FESSUS: Dicamus aliter!

Spero et me et vos omnes in feriis aestivis vires esse recreaturos. Nam multi sunt, qui fine anni scholastici vel academici fessissimi sunt. Fessus sum – quomodo dicitur aliter? Adiectiva et iuncturae De lassitudine fessus sum lassus sum dēfatīgātus sum ‚valdē fessus‘ lassitūdō mē tenet ‚lassus sum‘ vīribus/lassitūdine/aetāte cōnfectus sum Weiterlesen…

INTERFICERE – Dicamus aliter!

In sermone Latino sunt multa verba synonyma ad dicendum ‚interficere‘, ’necare‘, quorum nonnulla hac in pagina comparavi. Scitisne plura? alicui mortem afferre caedere Verbum caedendi alias quoque significationes habet, quae non pertinent ad necem. concīdere cruciāre crucifīgere dēlēre dīlaniāre ēnecāre alicui vītam ēripere aliquem vitā expellere exstinguere immolāre alicui mortem Weiterlesen…

Verwandtschaft auf Latein

Verwandtschaftsbezeichnungen auf Latein zu lernen, ist nicht nur schön und nützlich, um die eigenen Lateinkenntnisse zu erweitern, sondern auch um ein paar vergessene Wörter der deutschen Sprache, wie Muhme oder Base neu zu entdecken. Also, bitte, disce mecum! Es gibt übrigens ziemlich viele Wörter, die ‚Verwandtschaft‘ bedeuten (siehe unten!); das Weiterlesen…

Mit Erasmus im Alltag Latein sprechen

Allen, die Latein nicht nur als einen fremden Körper, den es bloß zu vivisezieren und analysieren gilt, sondern als gründlich zu erlernende Sprache wahrnehmen, welche als Schlüssel eines unerschöpflichen Schatzes an Denkmälern der abendländischen Literaturgeschichte in allen Bereichen des Wissens fungiert, kann ich nur empfehlen, sich aktive Sprachkenntnisse anzueignen, da Weiterlesen…

Disce mecum! #5 De venenis

In dieser Serie zeige ich Ihnen, was ich als studierte Latinistin nach wie vor unternehme, um mein Latein zu verbessern. Machen Sie doch mit! #discemecum Nichts hat mir neben dem Auswendiglernen der Grammatikgrundlagen mehr auf den Weg zu einer mühelos(er)en Lateinlektüre geholfen, als meine aktiven Sprachkenntnisse zu verbessern. Denn all Weiterlesen…

Von Fläschchen und Redeschwulst

In einem früheren Beitrag habe ich die Charakterdarstellung bei Cicero und bei Tacitus kurz verglichen und erläutert, inwiefern mir Letzterer viel moderner erscheint: Tacitus verzichtet nämlich auf flache Darstellungen seiner Charaktere, indem er teilweise stark psychologisierend uns Persönlichkeiten präsentiert, die weder nur gut oder nur schlecht sind. Das wirkt auf Weiterlesen…

Non dire gatto…

…se non ce l’hai nel sacco. Katzen sind süß. Unsere vierbeinigen, unfassbar knuddligen Freunde finden im Italienischen in einer ganzen Reihe Wendungen und Sprichwörtern Erwähnung, wie Non dire gatto se non ce l’hai nel sacco. In diesem Beitrag sammle ich alle Ausdrücke mit gatto/gatta, die mir auf Italienisch einfallen. Wenn Weiterlesen…

Fabula, fari, fatum … – eine gesprächige Wortfamilie

Fārī ’sprechen‘, fātum ‚Schicksal‘, fābula ‚Geschichte‘, cōnfitērī ‚gestehen‘ sind alle Wörter aus ein und derselben Sprachfamilie. Da Wörter nach Wortfamilien zu lernen sehr hilfreich und unter vielen Gesichtspunkten erhellend ist, schauen wir uns heute viele lateinische Vokabeln an, die die idg. Wurzel *bha (lat. fa, agr. φα/φη) enthalten. Einen Index Weiterlesen…